Alfawise A8X Test – Android-TV-Box mit HDMI und AV

Die Alfawise A8X Android-TV-Box bzw. Set-Top-Box habe ich euch Anfang März schon einmal vorgestellt. Mittlerweile konnte ich das Gerät selber testen und bin positiv überrascht. Nicht nur an einem modernen Fernseher mit HDMI, sondern auch an einer alten Röhre mit Cinch bzw. Scart hat das unscheinbare Gadget funktioniert. Für die optimale Bedienung von Android 9 System, Apps und Webseiten kann man sogar eine Tastatur und eine Maus per USB anschließen. Damit eröffnen sich von Filme- und Serien-Streaming über Office-Anwendungen hin zu Games viele Nutzungsmöglichkeiten.

TL;DR: Hier geht’s direkt zum Produkt

Die Alfawise A8X Android TV-Box und ihre Fernbedienung. Im Test konnten auch Maus und Tastatur erfolgreich verwendet werden.
Die Alfawise A8X Android TV-Box und ihre Fernbedienung. Im Test konnten auch Maus und Tastatur erfolgreich verwendet werden.

Alfawise A8X im Test

Nachdem die kleine, unscheinbare Android Set-Top-Box ankam, habe ich sie ausgepackt, angeschlossen und gespannt das erste Mal angeschaltet. Das geht mit der mitgelieferten Fernbedienung. Wichtig zu wissen: die zwei benötigten AAA-Batterien sind nicht im Lieferumfang enthalten. Einmal gestartet kann man die Sprache festlegen (Deutsch ist mit dabei) und weitere Einstellungen vornehmen. Das Einbinden ins heimische WLAN ist genauso einfach wie bei jedem anderen Android-Gerät auch. Einige Apps wie Netflix, YouTube, ein Mediaplayer, ein Dateimanager und natürlich der Google Play Store sind schon vorinstalliert, sodass man direkt starten kann.

Der Home-Bildschirm mit einer Auswahl Apps, den Einstellungen, einer Status-Anzeige und mehr.
Der Home-Bildschirm mit einer Auswahl Apps, den Einstellungen, einer Status-Anzeige und mehr.

Anmelden, Apps laden, Streamen und Spielen

Die Nutzung der virtuellen Tastatur und des mit der Fernbedienung aktivierbaren Maus-Cursors ist über die Hoch-, Runter-, Links-, Rechts- und OK-Taste möglich. Auf Dauer ist das allerdings langwierig, vor allem wenn man sich mit dem Google-Konto, bei Netflix, bei Prime Video von Amazon usw. anmelden will. Deshalb empfehle ich, an den zwei verfügbaren USB-A-Anschlüssen der Alfawise A8X Android-TV-Box eine Tastatur und eine Maus anzuschließen. Das hat im Test einiges an Zeit gespart. So waren neben den vorbenannten Apps auch schnell Mediatheken von ARD, ZDF, 3Sat und Arte geladen und installiert. Auch die Tagesschau-App lässt sich installieren und die Nachrichten-Inhalte streamen.

Nach der Anmeldung mit einem Google-Konto kann man Apps aus dem Play Store installieren.
Nach der Anmeldung mit einem Google-Konto kann man Apps aus dem Play Store installieren.

Im Hinblick auf Spiele wollte ich mein Go-To-Game installieren, das ich auf Smartphones und Tablets immer für das Ausprobieren der Spieletauglichkeit nutze: PUBG Mobile. Allerdings scheint es für TV-Boxen nicht verfügbar zu sein. Statt „Player Unknown’s Battleground“ habe ich dann also eine Minecraft-Demoversion genommen. Und die lief überraschend flüssig. Egal ob mit Fernbedienung (damit nur bedingt spielbar) oder mit Tastatur und Maus: Bewegungen und Animationen haben weder geruckelt noch ist irgendwas abgestürzt. Die Streams von YouTube und Netflix haben auch super funktioniert. Einzig Prime Video wollte nichts abspielen; das liegt laut den aktuellen Bewertungen im Play Store aber scheinbar an der App selbst (Stand: 3. April 2019).

YouTube hat im Alfawise A8X Test wunderbar funktioniert.
YouTube hat im Alfawise A8X Test wunderbar funktioniert.
Eine App-Übersicht zeigt alle installierten Applikationen an.
Eine App-Übersicht zeigt alle installierten Applikationen an.
Hier die 3Sat-Mediathek als Vertreterin für ZDF, ARD, Arte und Co. So könnt ihr die Öffentlich-Rechtlichen per Internet auf den Fernseher bringen.
Hier die 3Sat-Mediathek als Vertreterin für ZDF, ARD, Arte und Co. So könnt ihr die Öffentlich-Rechtlichen per Internet auf den Fernseher bringen.
Minecraft als Android-App auf dem Fernseher spielen; auch das war im Alfawise A8X Test mit der Android-TV-Box via HDMI und AV möglich.
Minecraft als Android-App auf dem Fernseher spielen; auch das war im Alfawise A8X Test mit der Android-TV-Box via HDMI und AV möglich.

Alfawise A8X TV-Box per AV-Kabel an Röhrenfernseher anschließen

Da die Alfawise A8X TV-Box die Möglichkeit bietet, neben einem HDMI-Kabel auch per Klinke ein AV-Kabel anzuschließen, habe ich mir einen entsprechenden Test nicht nehmen lassen. Also schnell ein AV-auf-Cinch-Kabel gekauft, das ganze verkabelt und alles mit einem Cinch-auf-Scart-Adapter (von einer Nintendo-Konsole gemopst) an einen alten Nokia-Fernseher geklemmt. Und siehe da: nichts. Das lag aber nicht an der Set-Top-Box, sondern am Kabel. Da waren der weiße Stecker (L-Audio) und der gelbe Stecker (Video) vertauscht. Nachdem dieser Fehler erkannt und alles entsprechend umgesteckt war, funktionierte der Aufbau. Netflix, YouTube, Minecraft: das alles auf der alten, kleinen Röhre 😀

Der Home-Screen auf dem alten Fernseher. Mit einem (leider falsch gepolten) AV-Kabel und einem Scart-Adapter klappt das.
Der Home-Screen auf dem alten Fernseher. Mit einem (leider falsch gepolten) AV-Kabel und einem Scart-Adapter klappt das.
Netflix auf dem alten Fernseher: So einfach ist das realisierbar :D
Netflix auf dem alten Fernseher: So einfach ist das realisierbar 😀
Natürlich kommen so auch moderne Spiele auf die alte Röhre.
Natürlich kommen so auch moderne Spiele auf die alte Röhre.
Auf allen Fernsehern lässt sich das Bild über die Einstellungen der Alfawise A8X Android-TV-Box anpassen.
Auf allen Fernsehern lässt sich das Bild über die Einstellungen der Alfawise A8X Android-TV-Box anpassen.

Weitere Medienquellen: USB-Stick und SD-Karte

Nicht nur Streaming von Online-Quellen funktioniert mit der Alfawise A8X TV-Box, sondern auch die Wiedergabe von Video-Dateien, die man beispielsweise per USB-Stick, externer Festplatte oder SD-Speicherkarte einspeisen kann. Das kann ich für diese fünf Dateiformate mit Fug und Recht behaupten, da ich die Wiedergabe mit dem vorinstallierten Mediaplayer erfolgreich testen konnte:

  • AVI
  • WMV
  • MOV
  • MKV
  • MP4
Die Alfawise A8X Box und ihre Anschlüsse: unter anderem 2 x USB und einmal SD (mit TF benannt).
Die Alfawise A8X Box und ihre Anschlüsse: unter anderem 2 x USB und einmal SD (mit TF benannt).
Die weiteren Anschlüsse der Set-Top-Box: Ethernet / LAN, AV (Video Out), HDMI und Strom-Anschluss.
Die weiteren Anschlüsse der Set-Top-Box: Ethernet / LAN, AV (Video Out), HDMI und Strom-Anschluss.

USB und Bluetooth: Audio auf Kopfhörer schicken

Der Anschluss von Kopfhörern klappt an der Alfawise A8X Set-Top-Box ebenfalls ganz gut und auch ohne Probleme. Ein USB-Headset habe ich direkt per Plug & Play zum Laufen gebracht. Ein Bluetooth-Headset konnte ich nach Einschalten der Bluetooth-Funktion in den Einstellungen der TV-Box ohne Weiteres koppeln. Die besagten Geräte waren das EasyAcc G1 Gaming-Headset (USB-Anschluss) und die TaoTronics TT-BH22 Kopfhörer (Bluetooth-Verbindung). Bei beiden war der Ton klar und es gab kein Delay, also keine asynchronen Wiedergaben von Bild und Ton. Damit kann man auch beim Audio ein Sternchen setzen 😀

Kopfhörer anschließen geht per USB und Bluetooth gleichermaßen gut.
Kopfhörer anschließen geht per USB und Bluetooth gleichermaßen gut.

Alfawise A8X kaufen – Kleiner Preis bei Gearbest

Falls ihr euch eine günstige Android-TV-Box kaufen wollt, dann kann ich euch – nach dem erfolgreichen Test – die Alfawise A8X nur empfehlen. Bei Gearbest kann man sie für unter 35 Euro kaufen. Ein ziemlich vernünftiger Preis für ein Medien-Center, das Online-Inhalte, Dateien von Massenspeichern und auch direkt auf dem Gerät gespeicherte Filme, Serien, Musik usw. auf neuen sowie auch auf alten Fernsehern wiedergeben kann. Wer damit niemanden stören will, kann auch ganz leicht Kopfhörer anschließen. Top! 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.